Rückenschmerzen beim Pferd: Ursachen, Behandlung und Therapie

Pferde sind aktive und stolze Tiere, welche die Bewegung lieben. Dabei ist es eine wahre Freude sie bei ihrem Tun zu beobachten. Jedoch kann es vorkommen, dass die Pferde von Schmerzen im Rücken geplagt werden. Dann sollten wir aktiv werden und professionelle Hilfe holen. Zusätzlich können aber auch wir als Pferdefreunde etwas tun, weil es für Rückenprobleme und Rückenschmerzen bei Pferden bekannte Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten gibt.
Rückenschmerzen bei Pferden und Ponys können viele Ursachen haben und herauszufinden, woher das Problem kommt, ist nicht immer einfach. Darum haben wir versucht, Ihnen hier einen Überblick über die möglichen Ursachen und naturheilkundlichen Behandlungsmethoden zusammen zu stellen. Mehrt Informationen finden Sie demnächst. Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.

Anzeige

Kräuter zur Stärkung des Pferdestoffwechsels

Dieses Ergänzungsfutter dient zur Stärkung der Stoffwechselfunktionen. Dazu werden nur natürliche Kräuter in hochwertiger Qualität verwendet.

Stoffwechsel-Kräuter No. 3 für Pferde

schon ab: 18,90 €

Kräutermischung ansehen

Ursache von Rückenschmerzen bei Pferden

Die Ursache der Rückenschmerzen zu ermitteln ist sehr wichtig, damit wir dem Pferd mit passender Behandlung und natürlichen Kräutern helfen können. Zunächst einmal sollte man den Stand und die Bewegung des Pferdes genau beobachten, um die Ursache der Rückenschmerzen zu finden. Generell ist es so, dass sich Rückenbeschwerden bei allen Pferderassen und in den unterschiedlichen Arten der Nutzung finden. Die Ursache von Rückenschmerzen kann am Satteldruck, Reiter- und Ausbildungsfehlern, fehlenden Dehnungen oder Aufwölbung des Rückens sowie Gliedmaßenerkrankungen liegen (laut Michael Nowak 2006, in Handbuch Pferdepraxis S. 823). Man kann beim Pferd die Rückenschmerzen an unterschiedlichen Symptomen erkennen: Dies können unter anderem Verlust des Temperaments, Empfindlichkeit beim Abtasten und Putzen, Steifheit, schwungloser Gang oder auch Taktfehler sein (ebd.: 824). Jedoch sind Rückenschmerzen und deren Ursachen beim Pferd ein komplexes Thema. Lassen Sie sich daher bitte immer von einem für Pferde kompetenten Tierarzt beraten und bleiben Sie allzeit kritisch. Die veterinärmedizinische Fachmeinung und Beurteilung können und wollen wir nicht ersetzen!

Quellen / verwendete Literatur

  • Dietz, Olof (Hrsg.) und Huskamp, Bernhard (Hrsg.) (2006): Handbuch Pferdepraxis. 3., erweiterte und aktualisierte Auflage. Stuttgart: Enke Verlag.
  • Eigene Erfahrungen, Erfahrungen anderer Pferdehalter

Haftungsausschluss

Dieser Artikel erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit und repräsentiert nur die der Autoren zum Zeitpunkt des Verfassens bekannten Methoden, Vermutungen und Fakten, und entbindet den Tierhalter weder von seiner Verantwortung seinem Tier gegenüber noch von seiner Pflicht, bei einem Veterinärmediziner vorstellig zu werden und sich eine Fachmeinung einzuholen. Wir übernehmen keinerlei Haftung.

Zurück