Geschwächtes Immunsystem beim Hund effektiv stärken

Unsere Hunde sind in unseren Augen aktive und starke Tiere, die nichts so schnell umhaut. Das Leben scheint ein einziges großes Spiel zu sein. Jedoch trügt der Schein und der Hund hat ein geschwächtes Immunsystem. Dann ist es an uns das Tier und seine Abwehrkräfte zu stärken. Pflanzliche Mittel aus der Natur sind dann zur Stärkung des Immunsystems eine gute Wahl, weil sie wirken und weniger belasten als chemische Mittel. Lassen Sie sich jedoch bitte immer von einem für Hunde kompetenten Tierarzt beraten und bleiben Sie immer aufmerksam. Die veterinärmedizinische Fachmeinung und Beurteilung können und wollen wir nicht ersetzen!

Mit Kräutern das Immunsystem stärken

Für ein gesundes und starkes Immunsystem bei Hunden hat die Natur uns Pflanzen und Kräuter an die Hand gegeben. Wenn wir unserem Hund etwas Gutes tun wollen, können wir zu Hagebutten, Taigawurzel, Schwarzkümmelsamen, Purpursonnenhut und Zistrose greifen. Dabei leistet alleine schon die Hagebutte sehr viel, weil sie als eine der Vitamin-C-reichsten Pflanzen der Welt gilt. Und Vitamin C ist enorm wichtig, weil es bei Hunden geschwächte Immunsysteme und Abwehrkräfte wieder fit macht.
Jedoch sollte man generell nicht nach eigenem Ermessen Kräuter mischen und verwenden, weil die Zusammensetzung der Kräuter und ihrer Wirkstoffe ein komplexes Thema ist. Dazu ist es wichtig einen Experten zu Rate zu ziehen oder fertige, genau abgestimmte Mischungen zu verwenden.

Anzeige

Kräuter für starke Hunde

Dieses Ergänzungsfutter stärkt bei Hunden das Immunsystem und die Abwehrkräfte. Es werden dazu nur natürliche Kräuter in hochwertiger Qualität verwendet.

Abwehr-Kräuter für Hunde

schon ab: 12,90 €

Kräutermischung ansehen

Ursachen eines schwachen Hundeimmunsystems beim Hund

Die Ursachen von körperlichen Leiden sind vielfältig. Manchmal werden unsere lieben Hunde eine Erkältung oder eine Hautinfektion beispielsweise Pilze, Warzen, Ekzeme einfach nicht los. Immer wieder stecken sie sich von neuem an. Die Ursache dafür kann beim Hund ein geschwächtes Immunsystem sein. Dann können Kräuter die Abwehrkräfte unseres Hundes aufbauen, damit sich das Immunsystem besser zur Wehr setzen kann. Auch zu wenig Bewegung, wenig Licht und frische Luft, Dauermedikation sowie Stoffwechsel- und Verdauungsprobleme schwächen das Immunsystem von Hunden. Beugen Sie deshalb vor, indem Sie zweimal im Jahr (Herbst und Frühling) mit Stoffwechsel-Kräutern eine Entgiftungskur machen, welche den Stoffwechsel entlastet und Schlacken ausleitet. So stärken wir unseren Hund und das schwache Immunsystem ist passé.

Haftungsausschluss

Dieser Artikel erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit und repräsentiert nur die der Autoren zum Zeitpunkt des Verfassens bekannten Methoden, Vermutungen und Fakten, und entbindet den Tierhalter weder von seiner Verantwortung seinem Tier gegenüber noch von seiner Pflicht, bei einem Veterinärmediziner vorstellig zu werden und sich eine Fachmeinung einzuholen. Wir übernehmen keinerlei Haftung.

Zurück