Wenn der Hund müde und kraftlos ist: was tun?

Ist unser Hund müde und kraftlos, fragen wir uns natürlich was wir tun können, um ihn zu unterstützen. Die Müdigkeit des Hundes kann nämlich unterschiedliche Ursachen haben und auf ernsthafte Leber- und Stoffwechselprobleme hinweisen. Deshalb finden Sie hier bei uns einige Ideen zur Unterstützung und Behandlung. Lassen Sie dabei aber trotzdem immer von einem für Hunde kompetenten Tierarzt beraten und bleiben Sie allzeit aufmerksam. Die veterinärmedizinische Fachmeinung und Beurteilung können und wollen wir hiermit nicht ersetzen!

Hund mit geschlossenen Augen

Den müden Hund mit Kräutern natürlich begleiten

Wenn der Hund müde und kraftlos ist, kann man ihn mit Kräutern unterstützen indem man z.B. den Stoffwechsel mal wieder aufpäppelt. Das gibt ordentlich Energie! Ein aktiver Stoffwechsel ist immer mit einer starken Leber verbunden. Hierzu ist die Mariendistel eine tolle Pflanze, weil sie mit dem enthaltenen Silymarin die Leberfunktion verbessert (vgl. Schönfelder/Schönfelder 2015, S. 240) und gleichzeitig Leberschädigungen entgegengewirkt (vgl. Reichling u.a. 2016, S. 174). Daneben kann man noch mit Schafgarbe, Gänseblümchen, Löwenzahn, Goldrute, Fenchel und Pfefferminze arbeiten. Ergänzend sollte man auch das Immunsystem im Blick haben. Dazu ist die Hagebutte sehr gut geeignet, weil sie sehr viel Vitamin C besitzt, das die Abwehrkräfte stärkt, die Entgiftung anregt und Infektionen vorbeugt (vgl. Bühring 2011, S. 255 und S. 259). Des Weiteren sind auch der Purpursonnenhut und die Taigawurzel denkbar (vgl. Reichling u.a. 2016, S. 252 und S. 320), weil sie beide zur Stärkung des Immunsystems beitragen. Jedoch sollte man generell nicht nach eigenem Ermessen Kräuter mischen und verwenden, weil die Zusammensetzung der Pflanzen und ihrer Wirkstoffe ein komplexes Thema ist. Dazu ist es nötig einen Experten zu Rate zu ziehen oder fertige, genau abgestimmte Mischungen zu verwenden.

Anzeige
itemprop="image" alt="Stoffwechsel Kräuter für Hunde"

Stoffwechsel Kräuter für Hunde

Dieses Ergänzungsfutter für Hunde dient zur Stärkung der natürlichen Funktionen des Stoffwechsels. Dazu werden nur natürliche Kräuter in hochwertiger Qualität verwendet.

Stoffwechsel Kräuter für Hunde

schon ab 13,90 €

Kräutermischung ansehen

Ursachen der Müdigkeit beim Hund

Alter Hund auf Wiese

„Der Schmerz der Leber ist die Müdigkeit“ heißt es unter Heilpraktikern. Was so viel bedeutet wie: wenn die Hunde-Leber Hilfe braucht, zeigt sie das nicht durch Schmerzen, sondern durch einen Hund, der oft müde, kraftlos und schlapp ist. Aber auch ein grundsätzlich geschwächter Stoffwechsel oder ein geschwächtes Immunsystem können Hunde müde machen. Man sollte daher den Hund in Zeiten der Müdigkeit, Kraftlosigkeit und Abgeschlagenheit mit Kräutern für den Stoffwechsel, für die Leber und die Abwehrkräfte stärken.

Quellen / verwendete Literatur

  • Bühring, Ursel (2011): Praxis-Lehrbuch der modernen Heilpflanzenkunde. 3. Auflage. Stuttgart: Haug Verlag.
  • Reichling, Jürgen und Frater-Schröder, Marijke und Saller, Reinhard und Fitzi-Rathgen, Julika und Gachnian-Mirtscheva, Rosa (2016): Heilpflanzenkunde für die Veterinärpraxis. 3., erweiterte und aktualisierte Auflage. Berlin/Heidelberg: Springer Verlag.
  • Schönfelder, Ingrid und Schönfelder, Peter (2015): Der Kosmos Heilpflanzenführer. Über 600 Heil- und Giftpflanzen Europas. Stuttgart: Franckh-Kosmos Verlag.

Haftungsausschluss

Dieser Artikel erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit und repräsentiert nur die der Autoren zum Zeitpunkt des Verfassens bekannten Methoden, Vermutungen und Fakten, und entbindet den Tierhalter weder von seiner Verantwortung seinem Tier gegenüber noch von seiner Pflicht, bei einem Veterinärmediziner vorstellig zu werden und sich eine Fachmeinung einzuholen. Wir übernehmen keinerlei Haftung.

Zurück